Psychotherapie

Wir unterstützen Sie dabei, Einschränkungen durch Krankheit oder Behinderung auf die Teilhabe im beruflichen, privaten und sozialen Umfeld entgegenzuwirken. Die Psychosomatische Medizin beschäftigt sich neben körperlichen Faktoren, die Krankheiten auslösen können, schwerpunktmäßig mit dem Einfluss von seelischen und psychosozialen Faktoren, die für die Entstehung, den Verlauf und die Behandlung von Erkrankungen bedeutsam sind. Dies können Lebensumstände, Arbeit, Beruf und auch Ereignisse aus der Lebensgeschichte sein. Die psychotherapeutische Behandlung in der Klinik Lipperland orientiert sich Therapieschulen übergreifend an modernen verhaltenstherapeutischen und psychodynamischen Konzepten. Wir nutzen in der Klinik Lipperland das Bezugstherapeut/innen-System, d.h. für die Rehadauer ist ein/e Diplom-Psycholog/in / bzw. Psycholog/in M.Sc. dem Patienten / der Patientin zugeordnet und begleitet den Rehabilitationsprozess.

Am Anfang Ihrer Behandlung bei uns finden die ärztliche Untersuchung und das bezugstherapeutische Aufnahmegespräch statt. Es wird darum gehen, eine „persönliche Bestandsaufnahme“ zu machen und sowohl körperliche Befunde als auch Informationen über Ihr Lebensumfeld, die Arbeit und Ihre persönliche Entwicklung mit einzubeziehen. Im weiteren Verlauf werden in der psychosomatischen Behandlung parallel seelische, körperliche, psychosoziale und arbeitsbezogene Bereiche berücksichtigt. Es werden Ihnen Behandlungen begegnen, die Ihnen wahrscheinlich vertraut sind, aber auch andere, die vielleicht ganz neu für Sie sind. Das psychotherapeutische Rehabilitationskonzept sieht hauptsächlich die Behandlung in Gruppen vor.

In den Themengruppen werden sie über die verschiedenen Erkrankungen (Depression, Angsterkrankungen, Schmerzstörungen, Schlafstörungen) und deren Behandlungsmöglichkeiten informiert. In den Bezugsgruppen haben Sie Gelegenheit, unter professioneller Anleitung Erfahrungen mit anderen Patient/innen auszutauschen. Regelmäßige angeleitete Entspannungsgruppen verbessern die Selbstberuhigungsfähigkeiten.Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, Körper-Seele-Zusammenhänge bei sich selbst zu verstehen, Selbstwirksamkeit im Umgang mit Ihren Beschwerden zu erweitern und Sie darin unterstützen, Ihre Lebensqualität langfristig zu verbessern. Dies kann nicht von außen geschehen oder verordnet werden, es setzt die Zusammenarbeit an Ihren Behandlungszielen und Ihre aktive Mitarbeit voraus.

Zusatzinformationen

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Salzuflen | Klinik Lipperland

Am Ostpark 1| 32105 Bad Salzuflen
Tel. 0 52 22 62-0 | Fax 0 52 22 62-28 50

reha-klinik.lipperland@drv-bund.de

____________________________________

Lesen Sie hier mehr über unsere Auszeichnungen.

Wichtige Informationen zu Corona

Corona-Warn-App gleich von der Seite der Bundesregierung runterladen

Wichtige Hinweise zum Coronavirus finden Sie hier.

Aktuelle Informationen

Sie möchten nach Ihrer Psychosomatischen Rehabilitation das Erlernte festigen und ausbauen? Mit der DE-RENA-App unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Über unsere Klinikleitung

Das Reha-Zentrum Bad Salzuflen und ihre weibliche Führungsspitze.

Lesen Sie den Zeitungsartikel, welcher in der Lippischen Landeszeitung erschien, über die neue Kaufmännische Direktorin Sarah Matthiesen.

Den Artikel über unsere Ärztliche Direktorin können Sie direkt auf der Seite der Lippischen Landeszeitung nachlesen.

Sie haben Interesse an einem freiwilligen sozialen Jahr?

Schauen Sie hier für mehr Informationen.

Präventionsangebot

Sie haben Interesse an unserem Präventionsprogramm?

In unserem Flyer finden Sie wichtige Informationen.

Informationen zum Datenschutz